5 Tipps um sich von gebrauchten Büchern zu trennen

Durchschnitt: 4.8 (4 Bewertungen)
Wohin mit gebrauchten Büchern? Wozu diese noch beherbergen und nicht viellecht eine andere Leseratte damit beglücken? Um mal so richtig auszumisten, versuche ich mal einen kostruktiven Ansatz zu geben. Kritik oder fehlende Informationen sind herzlich willkommen.

 Der Weg zum Papierkorb sollte jedem eifrigen Leser, schmerzen bereiten. 
Vielleicht verschenkt man das ein oder ander Buch oder spendet Sie z.B.: an die Arche. 
Was sind die Alternativen, kann man sich vielleicht damit was dazu verdienen?  <!--break-->
Flohmarkt:
Bücher lassen sich eher schlecht und oft nur zu sehr niedrigen Preisen auf Flohmärkten verkaufen.
Hinzu kommt, daß der Aufwand, je nach Bestand, auch beträchtlich ist.
Standgebühren sollte man auch einkalkulieren, diese sind jedoch meistens gering.
Ebay:
Gebrauchte Bücher lassen sich gut bei Ebay versteigern. Es gibt hier auch den Festpreisverkauf, wobei das Versteigern
eine weit höhere Verkaufsquote erzielt.
Nachteil ist bei solchen Auktionen, daß der Erlös nicht selten um ca. einen Euro liegt und man die Artikel einzeln verpacken und 
verschicken muß. 
Buchankauf:
Der online Buchankauf hat sich auf dem Gebrauchtbuchmarkt inzwischen auch ziemlich gut integriert. Es werden oft nur Bücher mit ISBN Nummer verkauft werden.
Durch die Eingabe dieser Nummer bekommt man ein Angebot, daß im Schnitt zwischen 0,01 und 25,00€ liegt.
Viele alte Bücher bringen hier meist nur Centbeträge ein, wobei aktuelle Fachbücher und Bestseller auch mal sehr gute Preise einbringen.
Das Bücher verkaufen ist bei Ankaufportalen sehr einfach, man bekommt jedoch nicht ganz soviel wie bei Ebay, kann aber alle Artikel zusammen in einem Paket kostenlos versenden.
 

Share this