Betonschleifer.info | Das Infoportal über Schleifmaschinen

Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
Wenn Sie in nächster Zeit planen eine raue oder mineralische Oberfläche zu bearbeiten und diese anschließend glatt schleifen möchten dann sollten Sie sich einen Betonschleifer anschaffen. Ein Betonschleifer ist genau für solche Arbeiten ideal.

und lässt eine gründliche und äußerst kraftvolle Bearbeitung diverser Oberflächen zu. Ein Betonschleifer wird mit der Hand geführt und ist überwiegend mit einem Elektroantrieb versehen, natürlich gibt es auch Betonschleifer die mit Benzinmotor betrieben werden. Bei der Leistungen gibt es viele unterschiedliche Varianten, so dass es in jedem Fall Sinn macht sich vorab mit den Unterschieden vertraut zu machen. Wofür wird ein Betonschleifer benötigt?
Gerade wenn etwas Renoviert oder Saniert wird, kommt es häufig vor das Betonböden, Putz, Estrich oder Natursteinflächen aufpoliert werden, mit einem Betonschleifer lassen sich kinderleicht alte Farbreste, Klebereste oder alte Beschichtungen entfernen und glätten. Die Schleifmaschinen arbeiten mit einer rotierenden Schleifscheibe/Schleifteller, diese Schleifscheibe wird über die zu bearbeitende Oberfläche geführt, auf diese Weise trägt man etwas Material von der Oberfläche ab. Es sollte bei der Arbeit in jedem Fall ein Atemschutz getragen werden, denn gerade bei dem Abschleifen von mineralischen Materialien kann es zu einer gesundheitsschädlichen Staubentwicklung kommen. Die meisten der Betonschleifer besitzen auch einen Anschluss für eine Absaugmaschine. Eine qualitativ hochwertige Maschine sollte grundsätzlich mit einer wirkungsvollen Staubabsaugung ausgestattet sein. Zum größten Teil sind die Schleifmaschinen mit einem Bürstenkranz ausgestattet, dieser Bürstenkranz verhindert, dass der Schleifstaub seitlich austreten kann.
 
Betonschleifer gibt es in unterschiedlichen Bauformen, je nach Einsatzgebiet bieten die Geräte ihre Vor- und Nachteile.
Der Klassiker ist die Winkelschleifer-Form, die Maschinen werden über ein Winkelgetriebe angetrieben. Eine kompakte Bauform und das geringe Gewicht machen das Handling einfach. In der Turm-Form ist der Motor senkrecht direkt über dem Schleifteller angebaut. Man hält die Maschinen an seitlich angebrachten Griffen, diese Griffposition macht ein besonders ergonomisches Arbeiten möglich. Die Handgriffe sind vibrationsgedämpft, allerdings ist das Gewicht dieser Schleifer etwas höher.
Bodenschleifer besitzen ein integriertes Fahrwerk und lassen sich aus einer angenehmen Position heraus bedienen. Aus dem Stand lässt sich das Gerät über die Oberfläche führen und ermöglicht ein schnelles Abschleifen von großen Flächen.
 
Betonschleifer werden von allen bekannten Herstellern produziert und angeboten, besonders interessant sind die Modelle von Makita oder Bosch, diese Maschinen eignen sich sowohl für Einsteiger als auch für Profis. Natürlich gibt es auch noch andere Hersteller die eine brauchbare Qualität anbieten, u. a. Eibenstock oder Flex. Grundsätzlich kann man also sagen der Einsatz eines Betonschleifers macht Sinn und erleichtert Schleifarbeiten erheblich. Auch wenn der Anschaffungspreis nicht gerade niedrig ist, lohnt es sich zu einem besseren Modell zu greifen. Die Winkelschleifer-Form ist besonders zu empfehlen da diese Geräte wirklich besonders gut in der Hand liegen, nicht zu schwer sind und verhältnismäßig günstig zu bekommen sind.

Angaben zur Firma/Mandant: 
Bild: 
Share this