Der Sommer naht, aber ist meine Figur im Sommer-Shape?

Durchschnitt: 5 (7 Bewertungen)
Der Sommer kommt in großen Schritten und mit ihm die Zeit der knappen Outfits. Wer es bisher versäumt hat seine Figur für den Sommer zu trainieren muss nicht in Panik geraten. Jetzt ist ein effizientes Vorgehen gefragt, dann klappt es auch mit der Badehosen- oder Bikinifigur

Pfingsten steht vor der Tür, jährlich ein untrügliches Zeichen für den Beginn der warmen Tage und der Urlaubssaison. Gerne genießen wir die Sonnenstrahlen in luftigen und knappen Outfits und die Blicke sind länger als sonst. Stolz präsentieren gut durchtrainierte Damen und Herren ihre scheinbar makellosen Körper und lassen ihren winterlichen Fleiß im Fitnessstudio bewundern.
Doch es gibt auch die andere Fraktion. Hart arbeitende Menschen, die von dem Sommer "überrascht" werden. Ungläubig fühlen sie die warmen Temperaturen und geraten in eine Art Panik, denn sie wissen, dass es höchste Zeit ist etwas für den eigenen Shape zu tun. Doch wie soll man das schnell und effektiv machen?
Die gute Nachricht ist, dass in wenigen Wochen mit Trainingsfleiß und der richtigen Ernährung viel erreicht werden kann. Vorausgesetzt man macht es richtig.
Da die meisten von uns keine ausgebildeten Fitnessgurus sind macht es Sinn sich einen Coach an die Seite zu holen der dieses Know How hat. Die Angst vor den Kosten ist an dieser Stelle nicht gerechtfertigt, denn ein guter Personal Trainer kann bereits in wenigen Einheiten einen Trainingsplan erstellen, die Übungen ordentlich anleiten und bei der Ausführung unterstützen. Vergleicht man die anfallenden Honorare für einen Personal Trainer mit den Jahresgebühren eines Fitnessstudios kann von "teuer" beim Personal Training keine Rede mehr sein.
Vorausgesetzt man findet einen ehrlichen Personal Trainer, der an der Weiterentwicklung des Sportlers interessiert ist. Ein solcher Trainer erklärt die Systematik des gemeinsam erstellten Trainingsplans, den Sinn und die Ausführung der Übungen und gibt Tipps zur Ernährung. So wird der Sportler befähigt vermehrt alleine zu trainieren. Getreu dem Motto "Begleitung ist wichtig, aber gehen muss man alleine können". Der Trainer zeigt den kürzesten Weg und wie man die Schritte optimal setzt.
"Mit einem guten Personal Trainer an der Seite und einer guten Motivation, sollten in wenigen Wochen die ersten Erfolge sichtbar sein", so Sigi, selbst Personal Trainerin in München Schwabing.
Einen passendenTrainer zu finden ist gar nicht schwer. Die meisten Personal Trainer bieten Probestunden in denen man fragen kann (und soll) und die einem einen ersten Eindruck von dem Trainer geben.
Es macht Sinn, ein paar Probestunden bei verschiedenen Trainern einzuplanen und sich seine Bewertungskriterien in einer Tabelle zu erfassen und die Bewertung einheitlich durchzuführen. So ist ein Vergleich auch nach mehreren Tagen objektiv möglich.
Falsche Scheu ist hier nicht angebracht. Fragen, fragen, fragen.... ein guter Trainer beantwortet alle Fragen geduldig und kompetent. Schließlich verbindet das Erreichen des gemeinsamen Zieles.

Angaben zur Firma/Mandant: 

Sigi bietet Personal Training in München Schwabing in ihrem eigenen Studio, der Happy Moves Trainings Lounge an.
Zum Konzept gehört neben einer gründlichen Anamnese die klare Formulierung des gemeinsamen Ziels und die Erarbeitung eines passenden Trainingsplanes. Die Umsetzung dieses Plans wird in effizienten Einheiten gemeinsam verwirklicht. Dabei steht die Weiterentwicklung des Gastes immer im Fokus.
Personal Training München Schwabing
Sigrid Kauntz
Akademiestr. 7
80799 München
Website: http://personal-fitness-muenchen.de
Email: sigi@happy-moves.de
Telefon: 0176/20488924

Pressekontakt: 

Uwe Kauntz
Akademiestr. 7
80799 München
Email: uwe@happy-moves.de
Tel. 0152/01877946

Bild: 
Share this