Ferienimmobilien als Anlagemöglichkeit

Durchschnitt: 5 (4 Bewertungen)
Ferienimmobilien in den Alpen stellen eine lohnenswerte Investition dar.

Viele Menschen fragen sich, wo sie heutzutage noch ihr sauer verdientes Geld anlegen sollen. Der Aktienmarkt schwankt, die Zinsen bei der Bank sind niedrig und das Geld einfach unters Kopfkissen legen, kann auch keine langfristige Lösung sein. Der Immobilienmarkt klingt vielversprechend, aber gute Immobilien in Großstädten wie Düsseldorf oder München sind schwierig zu bekommen. Klar, die Top-Lagen in Deutschland sind natürlich sehr begehrt. Da ist guter Rat teuer. Zum Glück gibt es noch eine Anlagemöglichkeit im Immobiliensektor, den viele Anleger außer Acht lassen. Nämlich die Investition in eine Ferienimmobilie. Speziell die Ferienimmobilien im Alpenraum klingen vielversprechend.

Die Gründe, in eine Ferienimmobilie zu investieren, sind vielfältig. Zunächst einmal ist der Markt nicht so überlaufen, wie der klassische Immobilienmarkt in Großstädten. Schließlich geht es hier nicht um das Mehrfamilienhaus oder die Top-Wohnung im Zentrum. Zu den Ferienimmobilien gehört die kleine Skihütte an der Piste genauso wie die urige Ferienwohnung im Tal oder das Ferienhaus am Bergsee. Schaut man genauer hin, stellt man fest, dass es mehrere Arten von Ferienimmobilien gibt. Neben den kleinen Immobilien, wie die Skihütte oder das Chalet, gibt es natürlich auch größere Ferienhäuser mit mehreren Ferienwohnungen. Ganz egal, welche Ferienimmobilie Sie bevorzugen, das Wichtigste beim Kauf einer Ferienimmobilie ist die Lage. Im besten Fall erwirbt man eine Ferienimmobilie in einem touristisch erschlossenen Hotspot. Das könnte Montafon oder Tirol sein. Aber auch in Südbayern gibt es attraktive Standorte.

Neben der Art der Ferienimmobilie ist auch die Ausstattung ganz unterschiedlich. Neben einfachen und kargen Hütten mitten in der schönen Alpennatur gibt es auch Ferienhäuser mit eigener Sauna, einer Dachterrasse und einem Kamin. Sie müssen sich im Vorfeld also überlegen, an wen Sie Ihre Ferienimmobilie vermieten möchten. Sollen es eher anspruchsvolle Gäste sein, die ggf. zahlungskräftiger sind? Je höher die Ausstattung, desto teurer ist die Immobilie natürlich auch. Das gilt es zu bedenken. Aber ganz gleich welche Art von Ferienimmobilie Sie präferieren, eine Ferienimmobilie in den Alpen lässt sich hervorragend das ganze Jahr über vermieten.

Die Aktivitäten Ihre Gäste könnten im Winter das Skifahren und Rodeln sein. Im Sommer könnten sich Ihre Gäste an den klaren Bergseen erfreuen, Radfahren oder Wanderungen machen. Durch die ganzjährige Nutzung kann sich die Rendite sehen lassen. Häufig liegt diese bei über 5%. Damit Sie selbst nicht zu viel Arbeit mit Ihrer Ferienimmobilie haben, bieten Verwaltungsdienstleister ihre Unterstützung an. Sie kümmern sich um die Gäste und halten die Immobilie instand. Wer selbst gerne in die Alpen fährt, muss auf seine Ferienimmobilien natürlich nicht verzichten. Selbstverständlich kann die eigene Ferienimmobilie auch für ein paar Wochen im Jahr selbst genutzt werden. Wie soll man denn auch sonst feststellen, wie sich die Gäste fühlen, die in der eigenen Ferienimmobilie wohnen.

Wer sich jetzt gerne ein paar attraktive Ferienimmobilien anschauen möchte, findet hier passende Angebote: http://www.alpenimmobilien.de

Angaben zur Firma/Mandant: 

Impressum
 
Alpenimmobilien
Wolfratshauserstr. 119
D-82049 Pullach im Isartal

 
Kontakt:

Telefon: +49 (0) 89 / 75 969 888-20
Fax: +49 (0) 89 / 75 969 888-21
info@alpenimmobilien.de

Share this