Grand Canyon Helikopter Touren Und Rundflüge Im Vergleich

Noch keine Bewertungen vorhanden
Das ideale Verkehrsmittel, mit dem man in überschaubarer Zeit große Distanzen und Höhenunterschiede spielend und ganz bequem bewältigen kann, ist zweifellos ein Hubschrauber.

Unter den Besuchern der Vereinigten Staaten nehmen zwei Reiseziele regelmäßig eine herausragende Platzierung ein, der Grand Canyon und die Glücksspielmetropole Las Vegas. Beide sind zwar grundverschieden, haben aber jeweils das Potenzial, Touristen in ihren Bann zu ziehen und zu verzaubern. Beide versprechen interessante neue Eindrücke, bleibende Erinnerungen und spannende Abenteuer. Im Hinblick auf die oft gigantischen Entfernungen innerhalb der USA liegen beide Reiseziele außerdem sehr nahe beieinander, so dass sich ein Besuch gerade auch für Reisende mit engem Zeitplan sehr gut kombinieren lässt.

Das ideale Verkehrsmittel, mit dem man in überschaubarer Zeit große Distanzen und Höhenunterschiede spielend und ganz bequem bewältigen kann, ist zweifellos ein Hubschrauber. Reisende, die eine Grand Canyon Helikopter Tour buchen, bekommen im wahrsten Sinne des Wortes einen erstklassigen Überblick geboten.

Wer die atemberaubende Landschaft und die extremen Tiefen der Schlucht per Hubschrauber erleben möchte, hat grundsätzlich die Wahl zwischen zwei verschiedenen Arten von Helikoptertouren: reine Rundflüge und Touren mit Zwischenlandung. Wer sich in möglichst kurzer Zeit einen guten Eindruck vom Nationalpark verschaffen möchte, bekommt bereits im Rahmen eines kurzen Rundflugs einen hervorragenden Überblick. Wer dagegen gerne noch mehr sehen möchte und dafür auch die notwendige Zeit mitbringt, sollte sich für eine ausgiebigere Tour mit Zwischenlandung entscheiden.

Der Abflug kann entweder in Las Vegas oder am Südrand der Schlucht erfolgen. Touren von Las Vegas aus führen dagegen zum Westrand, während die Flüge vom Südrand aus lediglich diesen überfliegen. Die Möglichkeit einer Zwischenlandung besteht nur bei Abflug in der Stadt; diese längeren Touren können neben der Landung im Tal der Schlucht auch Bootsfahrten auf dem Colorado River oder Tickets für den Grand Canyon Skywalk - die neueste Touristenattraktion der Gegend - beinhalten.

Für einen Rundflug über den Südrand sollte man je nach Route 30 Minuten oder 50 Minuten einplanen. Wer dort beispielsweise mit dem Auto vorbeikommt, hat auf diese Weise die Möglichkeit, sich in die Lüfte zu schwingen und von dort aus ganz neue Eindrücke und Perspektiven zu gewinnen. Wer den Westrand besuchen möchte, benötigt dagegen mindestens drei Stunden ohne Zwischenlandung oder bis zu neun Stunden mit Landung.

Grand Canyon Helikopter Touren sind heute zwar längst kein Geheimtipp mehr, allerdings gibt es immer noch Besucher, die sich die einzigartige Chance entgehen lassen, diese weltberühmte Landschaft aus der Vogelperspektive kennenzulernen. Das liegt sicher zum Teil daran, dass das Missverständnis, dass solche Ausflüge zwangsläufig sehr ins Geld gehen, immer noch recht weit verbreitet ist. Das trifft allerdings nicht wirklich zu! Wer sich bereits vor seiner Reise im Internet umschaut, kann sehr attraktive Schnäppchen finden und direkt online buchen.

Exklusive Sonderangebote für Grand Canyon Helikopter Touren, heben Sie supergünstig ab und entdecken Sie die atemberaubende Landschaft aus allen Blickwinkeln. Infos und Buchung unter http://www.grandcanyonhelicoptertourreviews.com/deutsch/extra-angebote.html

Share this