Kampf gegen Pickel

Noch keine Bewertungen vorhanden
Die menschliche Haut ist ein sehr komplexes Organ, dabei verwundert es nicht, dass dieses Organ auch einmal krank werden kann. So ist es auch bei Akne, denn bei dieser Krankheit...

Die menschliche Haut ist ein sehr komplexes Organ, dabei verwundert es nicht, dass dieses Organ auch einmal krank werden kann. So ist es auch bei Akne, denn bei dieser Krankheit bilden sich Pickel, aber auch Mitesser und teilweise sogar Knoten auf der Haut. Man kann auch sagen, dass die Pickel quasi das Sympthom der Krankheit Akne sind.

In den westlichen Industriestaaten leiden sehr viele Menschen unter Akne. In anderen Staaten, wie zum Beispiel in Afrika leidet jedoch nur sehr wenige Menschen unter der Krankheit. Das hat auch viel damit zu tun, dass man sich bei uns einfach falsch ernährt. Denn die Ernährung spielt im Zusammenhang mit Akne eine wesentliche Rolle. So ist es zum Beispiel so, dass die Entstehung von Pickeln durch eine kohlenhydratreiche Ernährung stark gefördert wird. Es gibt aber noch zahlreiche weitere Faktoren die hier ebenfalls eine wichtige Rolle spielen.

Leidet man unter Akne, so bekommt man meist Pickel im Gesicht. Aber auch an anderen Körperstellen, wie zum Beispiel auf dem Rücken oder auf dem Hals können sich Pickel bilden. Das Gesicht ist jedoch meist besonders stark betroffen. Dafür gibt es aber auch eine logische Erklärung. Denn es ist so, dass sich im Gesichtsbereich sehr viele Talgdrüsen befinden. Durch bestimmte Einflüsse können sich diese Talgdrüsen entzünden. Dabei bilden sich häufig Komedonen, sogenannte Mitesser auf der Haut. Im Laufe der Zeit können sich diese Komedonen zu richtigen Pickeln verwandeln.

Mehr zum Thema Akne und Talgdrüsen erfahren Sie auf der Homepage der Uni Mainz. Dort wird auch sehr gut der Aufbau der Talgdrüsen beschrieben. Ansonsten ist auch Wikipedia eine sehr zuverlässige Quelle für Akne-Informationen.

Share this