Online Browsergames liegen voll im Trend

Durchschnitt: 4.9 (7 Bewertungen)
Online Browsergames bzw. Browserspiele liegen seit geraumer Zeit voll im Trend. Wöchentlich, täglich kommen neue Browsergames auf den Markt und ein Ende des Booms ist nicht in Sicht.

Seit etwa 10 Jahren sind die ersten professionellen Browsergames auf dem Markt. Was damals mit einfachen, textbasierten Browserspielen begann, ist heute kaum mehr von klassischen PC-Games zu unterscheiden. Die neuen Browsergames sind grafisch und auch technisch ausgefeilt und bieten den Spielern lang anhaltendes Spielvergnügen. Die Vorteile gegenüber klassischen PC-Spielen überwiegen: große Communities, echte, reale Gegner, kein Kauf, keine Abogebühren. Die meisten Browsergames funktionieren nach ähnlichem Prinzip. Die Registrierung ist kostenlos wie das Spiel selbst auch. Daneben kann der Spieler noch über echtes Geld Zusatzfeatures kaufen, sog. Premium Features. Dazu kauft er über echtes Geld sog. Ingame-Währung und kann diese dann für bessere Bedienbarkeit, zusätzliche Items und ähnliche Gimmicks ausgeben.
Der Markt für kostenlose Browsergames entwickelt sich aktuell in atemberaubender Geschwindigkeit - mit Milliardenumsatz für die Gamesbetreiber. Neben den großen Spieleschmieden mischen sich auch zunehmend einzelne Hobby-Programmierer, die eigene Browsergames entwickeln. Trotzdem verschwinden viele der Spiele, gerade bei den Hobby-Games, nach geraumer Zeit wieder vom Markt. Langfristig wird es für neue Spielebetreiber immer schwerer im Markt Fuss zu fassen und ihr Spiel an die potenziellen Spieler zu bringen, da der Browsergames-Markt bereits jetzt von den Branchengrößen dominiert wird.
Aber dennoch bleiben Browsergames voll im Trend. Mittlerweile spielen nicht nur die "üblichen Verdächtigen" wie Kinder, Jugendliche und Heranwachsende kostenlose Browsergames. Auch bei Erwachsenen, Frührentner, Hausfrauen und älteren Menschen werden die Spiele zunehmend beliebter.

Share this