Strategie des Unternehmensverkaufs vorbereiten

Noch keine Bewertungen vorhanden
Jeder, der sein eigenes Unternehmen gründet, miss sich dessen bewusst sein, dass es in der Zukunft notwendig sein kann, dieses Kleinunternehmen zu verkaufen.

Es gibt wirklich viele mittelständische Unternehmen, in denen der Genrationswechsel schon geplant wird. Nach Statistiken stellt fast jede Unternehmensübergabe eine sehr zeitaufwendige Transaktion dar. Damit der geplante Unternehmensverkauf erfolgreich ist und bestimmte Steuervorteile genutzt werden können, sollte man eine Strategie des Veräußerungsprozesses bearbeiten.
Zuerst sollte man entscheiden, ob man sein Unternehmen selbst oder mit einem professionellen Businessbroker verkaufen möchte. Die zweite Lösung ist empfehlenswert, wenn nur ein externer Nachfolger in einem bestimmten Unternehmen in Frage kommt. In größeren Unternehmen, nicht nur bei weit verstandenen Problemfällen können auch Dienstleistungen von einer Hausbank, einem professionellen Rechtsanwalt, Businessbroker, Unternehmensberater und selbstverständlich Steuerberater in Anspruch genommen werden. Jeder Verkaufsprozess ist eigentlich ein Einzelfall, deswegen ist eine professionelle Unterstützung wirklich bedenkenswert.
Der Firmeninhaber sollte sich auf Verhandlungen mit potenziellen Käufern vorbereiten. Es handelt sich nicht nur um Antworten auf potenzielle Fragen, sondern auch alle notwendigen Unterlagen. Welche Unterlagen? Der Firmeninhaber sollte zumindest eine detaillierte Beschreibung seines Unternehmens bearbeiten, in der es ausführliche Informationen über Erträge der Firma in den letzten Jahren gibt. Hat das Unternehmen eine Kredit-, Leasing  oder vielleicht Mietvertrag? Darüber muss man potenzielle Käufer auch informieren.
Einer der wichtigsten Schritte zum reibungslosen Firmenverkauf ist die Bewertung des Unternehmens. Dabei sollten solche Faktoren wie z.B.: bisherige Erträge, Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmen, Schutzrechte, Gebäude, Maschinen, Personal sowie Ruf des Unternehmens berücksichtigt werden. Bei der Unternehmungsbewertung können Dienstleistungen eines Brokers eine sinnvolle Option bedeuten. Ein professioneller Businessberater kennt den Unternehmensmarkt und kann einen solchen Preis festlegen, der für potenzielle Investoren akzeptabel ist.
Quelle: Unternehmensbörse für Unternehmensnachfolge - http://de.globalbroker.biz

Share this