Warum es besser ist ein Info-eBook-Autor zu werden

Noch keine Bewertungen vorhanden
Warum es mit dem Geld verdienen im Internet selten funktioniert und es für manchen interessanter wäre, ein Info-eBook-Autor zu werden.

Das Internet bietet für manchen die erhoffte Möglichkeit, sein Einkommen zu verbessern oder sogar sein Haupteinkommen zu erwirtschaften.
Viele dieser Seiteneinsteiger träumen von ihrem eigenen Online-Shop, versuchen sich im MLM-oder Networkmarketing, andere sehen im Affilatemarketing (Empfehlungsmarketing) ihre Chancen.
Nach anfänglicher Begeisterung folgt in den allermeisten Fällen die pure Ernüchterung, denn nur die wenigsten finden im Eldorado des Internets die großen Nuggets und packen ihre Wünsche und Träume, folgerichtig, wieder ein.
In aller Regel ist der Traum, eigenen Reichtum und Erfolg, ganz bequem von zu Hause am Laptop zu erlangen, auf Versprechungen derer zurückzuführen, die mit der Verbreitung dieser Illusion für sch selbst, gutes Geld verdienen.
Wer mit dem eigenen Onlineshop punkten will, benötigt schon eine erstklassige Nische. Mit einem Schuhgeschäft ist es ebensowenig getan, wie mit einem Shop für Unterhaltungselektronik oder gar Reisen.
Wer auf Versprechunen der Networker anspringt und sich in eine Downline einträgt, wird unter Umständen einiges an Geld los und steht, am Ende mit leeren Händen da. 
Auch als Affiliate wachsen die Bäume nicht in den Himmel und für den, der keine eigene große Emailliste hat schon mal gar nicht. Ihm fehlt dann die Reichweite, um seine Empfehlungen auch platzieren zu können. 
Was also fehlt den allermeisten, die im Internet ein wenig oder auch mehr Geld verdienen möchten? 
Es liegt auf der Hand, es fehlt ein eigenes Produkt.
Auch ich stand vor dieser Frage. Ich wollte ein eigenes, digitales, Produkt welches ein schnelles cash flow mit geringen Investitions- und Haltungskosten garantierte. 
Über technische Fertigkeiten eines Programmierers oder Informatikers verfügte ich, als Fachwirt für Marketing, nicht. Wohl aber konnte ich, einigermaßen unfallfrei, schreiben.
Nun stieß ich aber hier an schriftstellerische Grenzen und ich erkannte, dass es mit einem großen Roman nichts werden würde. Es musste also etwas kleineres und griffigeres her. Und so verfiel ich auf Info-eBooks, andere sagen Ratgeber-eBooks.
Ich persönlich benutze den Begriff Ratgeber-eBooks nicht sehr gerne, obwohl sich dieser Begriff nicht immer umgehen lässt. Wie auch immer man die Idee zu diesem digitalen Produkt benennen möchte, ich hatte meinen Produktwunsch.
Fortan schrieb und schreibe ich Info-eBooks und verkaufe diese auch über verschiedene Kanäle und lebe davon.
Nun zur Frage, ob Jedermann ein Info- oder Ratgeber-eBook schreiben kann? Hier gibt es ein klares Jein zur Antwort, da nicht jeder seine Muttersprache (hier deutsch) auch in Schrift einigermaßen gut beherrscht.
Und jeder der der Meinung ist, Disziplin sei nicht vonnöten, wird auch kein Geld mit eBooks verdienen. Da ich aber oft gefragt wurde, wie man ein Info-eBook schreibt, woher man die Ideen bekommt, wo und wie man ein eBook vermarktet und verkauft, habe ich mich im Dezember 2014 dazu entschlossen ein eBook zu diesem Thema, quasie einen Leitfaden, zu schreiben.
Heraus kam mein eBook mit dem Titel "Werde ein erfolgreicher eBook-Autor". Hierin zeige ich auf ca. 40 Seiten auf, wie fast jeder ein eBook schreiben, gestalten und verkaufen kann und das völlig ohne Kosten.
D. h. ich habe das eBook so konzipiert, das (fast) jeder sein eBook völlig ohne Kosten für teure Software, wie z. B. für ein eBook-Cover und mit nur geringem technischem Aufwand erstellen kann. Ebenso sind verschiedene Vertriebswege vom Verlag bis zu eigenen Verkaufsseiten aufgezeigt.
Zu erhalten ist mein eBook "Werde ein erfolgreicher eBook-Autor" auf der Seite:
http://www.internetmarketing-uhlworm.de/?page_id=1155
Wer sein eigenes Info-eBooks schreibt, hat ein einmaliges Produkt bei der Hand, welches niemand anderes hat. man kann zu einem eBook eine Zweitauflage schreiben oder auch eine Drittauflage, wenn es das Thema hergibt. Wer fleißig und kreativ genug ist kann ein- zwei eBooks im Monat schreiben und vermarkten. 
Außerdem ist bei Info-eBooks zu beachten, dass nicht das eBook verkauft wird, sondern vielmehr eine Problemlösung. Die Lösung eines spezifischen Problems steht also beim Verkauf des eBooks im Vordergrund.
Nehmen wir als Beispiel einmal das weite Feld der Diäten. Sie müssen kein Ernährungsexperte sein um ein eBook über Diäten zu schreiben, sie müssen nur gut recherchieren und die gesammelten Informationen in einem, für den Leser nutzbringenden, vernünftigen Kontext zielführend wiedergeben. 
Nun möchte ich an dieser Stelle nicht zuviel verraten, den Link zu meinem eBook finden Sie bei Interesse, weiter oben.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Share this