Gesellschaft

Laut Bundesarbeitsgericht teilweise sehr kurze Fristen im Arbeitsrecht

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) bestätigte in seinen Entscheidungen erneut, dass im Arbeitsrecht teilweise sehr kurze Fristen zu beachten sein sollen.

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) bestätigte in seinen Entscheidungen erneut, dass im Arbeitsrecht teilweise sehr kurze Fristen zu beachten sein sollen.

Prisma Life AG: Kostenausgleichsvereinbarung unwirksam, Versicherer muss zahlen!

Kanzlei Pasquay erstreitet wegweisendes Berufungsurteil - Revision zum BGH zugelassen

Kanzlei Pasquay erstreitet wegweisendes Berufungsurteil - Revision zum BGH zugelassen

Die Kanzlei Pasquay hat ein aus Anlegersicht sehr positives Urteil gegen die Prisma Life AG erstritten.

AdvoGarant – Rechtsanwälte und Steuerberater in Wohnortnähe finden

Den geeigneten Steuerberater oder Rechtsanwalt in kürzester Zeit finden - das Internetportal AdvoGarant hat für jeden Bereich den passenden Spezialisten

Den geeigneten Steuerberater oder Rechtsanwalt in kürzester Zeit finden - das Internetportal AdvoGarant hat für jeden Bereich den passenden Spezialisten

Die Anfechtung von Rechtshandlungen im Insolvenzverfahren

Rechtshandlungen, welche vor Eröffnung des Insolvenzverfahrens vorgenommen worden sind und die Insolvenzgläubiger benachteiligen, können möglicherweise vom Insolvenzverwalter angefochten werden.

Rechtshandlungen, welche vor Eröffnung des Insolvenzverfahrens vorgenommen worden sind und die Insolvenzgläubiger benachteiligen, können möglicherweise vom Insolvenzverwalter angefochten werden.

Erbschafts- und Schenkungssteuergesetz möglicherweise doch verfassungswidrig

Das zum 01.01.2009 mit der Erbschaftssteuerreform in Kraft getretene neue Erbschafts- und Schenkungssteuergesetz (ErbStG) wird wohl erneut auf seine Verfassungsmäßigkeit überprüft.

Das zum 01.01.2009 mit der Erbschaftssteuerreform in Kraft getretene neue Erbschafts- und Schenkungssteuergesetz (ErbStG) wird wohl erneut auf seine Verfassungsmäßigkeit überprüft.

Schifffonds „MS Mark Twain“ offenbar auch von der Krise betroffen

Mit dem Schifffonds „MS Mark Twain“ scheint ein weiterer Fonds der HCI Capital AG von der allgegenwärtigen Schifffahrtskrise betroffen zu sein.

Mit dem Schifffonds „MS Mark Twain“ scheint ein weiterer Fonds der HCI Capital AG von der allgegenwärtigen Schifffahrtskrise betroffen zu sein.

Registrierung bei Facebook – (vorerst) nur mit echtem Namen

Facebook verbucht Erfolg im Eilverfahren - Nutzer müssen bei Registrierung echten Namen angeben, sonst droht die Sperrung des Accounts.

Facebook verbucht Erfolg im Eilverfahren - Nutzer müssen bei Registrierung echten Namen angeben, sonst droht die Sperrung des Accounts.

Anforderungen an Firmenwerbeprospekte

Eine Firma muss ihre Anschrift richtig und den Firmennamen, so wie er im Handelsregister eingetragen wurde, im Werbeprospekt wiedergeben.

Eine Firma muss ihre Anschrift richtig und den Firmennamen, so wie er im Handelsregister eingetragen wurde, im Werbeprospekt wiedergeben.

Auskunftsrecht von Treugebern über Mitanleger

Anleger, die sich als Treugeber über einen Treuhandgesellschafter an einem Fonds in Form einer Publikums-KG beteiligt haben, können unter Umständen Auskunft über ihre Mitanleger verlangen.

Anleger, die sich als Treugeber über einen Treuhandgesellschafter an einem Fonds in Form einer Publikums-KG beteiligt haben, können unter Umständen Auskunft über ihre Mitanleger verlangen.

Kaufangebote für Hypothekenanleihen der WGF AG

Wie es scheint, erhalten Anleger der WGF AG seit der scheinbar von dieser angemeldeten Insolvenz im Jahr 2012 in zunehmendem Maß Kaufangebote für ihre Hypothekenanleihen.

Wie es scheint, erhalten Anleger der WGF AG seit der scheinbar von dieser angemeldeten Insolvenz im Jahr 2012 in zunehmendem Maß Kaufangebote für ihre Hypothekenanleihen.

Nachweis der Erbberechtigung gegenüber einer Bank auch ohne Erbschein möglich

Die Erbberechtigung des Erben eines verstorbenen Kunden einer Bank muss nach deutschem Recht nicht notwendigerweise durch einen Erbschein nachgewiesen werden.

Die Erbberechtigung des Erben eines verstorbenen Kunden einer Bank muss nach deutschem Recht nicht notwendigerweise durch einen Erbschein nachgewiesen werden.

BGH zur Werbung namensgleicher Unternehmen

Namensgleiche Unternehmen, die in getrennten Wirtschaftsräumen tätig sind, dürfen unter Beachtung bestimmter Formalien auch im Gebiet des jeweils anderen Unternehmens für sich werben.

Namensgleiche Unternehmen, die in getrennten Wirtschaftsräumen tätig sind, dürfen unter Beachtung bestimmter Formalien auch im Gebiet des jeweils anderen Unternehmens für sich werben.

Krise bei Schiffsfonds der GEBAB-Unternehmensgruppe

Obwohl die GEBAB-Unternehmensgruppe deutschlandweit zu den Top Vermögensanlagegesellschaften zählt, soll die Schifffahrtskrise nun auch einigen Schiffsfonds des Emissionshauses Probleme bereiten.

Obwohl die GEBAB-Unternehmensgruppe deutschlandweit zu den Top Vermögensanlagegesellschaften zählt, soll die Schifffahrtskrise nun auch einigen Schiffsfonds des Emissionshauses Probleme bereiten.

Bundesparteitag der NEIN!-Idee am 10. März in Hannover

Die im April 2012 in Deutschland als politische Partei gegründete NEIN!-Idee hielt in Hannover ihren ersten ordentlichen Bundesmitgliederparteitag ab.

Die im April 2012 in Deutschland als politische Partei gegründete NEIN!-Idee hielt in Hannover ihren ersten ordentlichen Bundesmitgliederparteitag ab.

Alles, was Recht ist im Marketing

Werbung, Neukundenakquise und Schaffung von Aufmerksamkeit sind die Hauptziele des Marketings. Dabei werden die rechtlich möglichen Rahmen schnell übersehen und/oder überschritten.

Werbung, Neukundenakquise und Schaffung von Aufmerksamkeit sind die Hauptziele des Marketings. Dabei werden die rechtlich möglichen Rahmen schnell übersehen und/oder überschritten.

Verfassungswidrigkeit des Erbschafts- und Schenkungssteuergesetzes möglich

Das neue Erbschafts- und Schenkungssteuergesetz (ErbStG), das zum 01.01.2009 mit der Erbschaftssteuerreform in Kraft getreten ist, soll erneut auf seine Verfassungsmäßigkeit überprüft werden.

Das neue Erbschafts- und Schenkungssteuergesetz (ErbStG), das zum 01.01.2009 mit der Erbschaftssteuerreform in Kraft getreten ist, soll erneut auf seine Verfassungsmäßigkeit überprüft werden.

Finanzielle Schieflage einiger Schiffsfonds der Lloyd Fonds AG

Angebliche Insolvenzen, ausbleibende Ausschüttungen und Sorgen über Sorgen: Zahlreiche Anleger von Schiffsfonds der Lloyd Fonds AG leiden momentan unter den Folgen der Schifffahrtskrise.

Angebliche Insolvenzen, ausbleibende Ausschüttungen und Sorgen über Sorgen: Zahlreiche Anleger von Schiffsfonds der Lloyd Fonds AG leiden momentan unter den Folgen der Schifffahrtskrise.

Opfer mündlicher Beratungsfehler dürfen schriftliche Risikohinweise übergehen

Ein Anleger handelt nicht grob fahrlässig, wenn er auf die mündlichen Aussagen eines Anlageberaters vertraut und diese trotz Risikohinweisen in Anlageprospekt und Zeichnungsschein nicht hinterfragt.

Ein Anleger handelt nicht grob fahrlässig, wenn er auf die mündlichen Aussagen eines Anlageberaters vertraut und diese trotz Risikohinweisen in Anlageprospekt und Zeichnungsschein nicht hinterfragt.

So drehen Sie Hochzeitsfilme - Teil 2

Hochzeitsfilme sind das richtige Gebre für ambitionierte Hobbyfilmer, die den Spriúng in professionelle Lager schaffen wollen

Checkliste für das Angebot

Reform der Verkehrssünderkartei

Die Verkehrssünderkartei in Flensburg ist reformiert worden, nunmehr werden die Neuerungen und deren Folgen erörtert.

Die Verkehrssünderkartei in Flensburg ist reformiert worden, nunmehr werden die Neuerungen und deren Folgen erörtert.

Inhalt abgleichen